Engineering & Business for Industrial Energy Systems 
 

Energieübertragung

Lösungen für eine zuverlässige und wirtschaftliche Stromübertragung:

Mit der kommerziellen Verfügbarkeit leistungs­elektron­ischer Komponenten hoher Bemessungsleistung ist deren Anwendung in Anlagen für die Hoch- und Höchstspannungsseite der Energieübertragung in unterschiedlichen Systemausführungen forciert worden.

Im Zusammenhang damit entstand das Konzept der Flexiblen Drehstromübertragungssystemen (Flexible AC Transmission Systems, FACTS). In diesen Systemen sind leistungselektronische und andere statisch regelbare Betriebsmittel installiert.



Generell ist bei steigendem Strombedarf mit dem Ausbau der Hochspannungsnetze weltweit zu rechnen. Aufbau und wesentliche Elemente von Strom­über­tragungs­systemen werden in grundsätzlicher Darstellung charakterisiert. 

Typische Einsatzmöglichkeiten für die Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) und die Hochspannungs-Drehstrom-Übertragung, wobei durchaus auch gemischte Systeme zu finden sind, werden beschrieben. Als technisch bessere und bei Hochleistungsübertragungen ab 220 kV wirtschaftlichere Problemlösung bietet sich der gasisolierte Leiter.

Das Unternehmen HONGDE Consulting & Services in Nürnberg ist Experte in den Gebieten Erneuerbare Energie, Gebäudetechnik, Smart Grid und Antriebstechnik in China.



Zur Blind- und Wirkleistungssteuerung wie FACTS-Geräte (Flexible AC Transmission System) bieten folgende Einsatzmöglichkeiten: Verbesserung der Spannungshaltung, Leistungsflusssteuerung, Erhöhung der Übertragungsleistung, Erhöhung der Netzsicherheit und Unterstützung des Betriebs während und nach größeren Störungen. Der Einsatz von HGÜ ist in der Regel in folgenden besonders ausgewählten Fällen der Stromübertragung gerechtfertigt: Netzkupplung mit Leistungsaustausch zwischen asynchronen Netzen und Stromübertragung über große Entfernung per Kabel. Die meisten Anwendungsfälle liegen bei Seeverbindungen und Übertragung großer Leistungen über Entfernung von mehr als 700 km.

Alle Technologien sind grundsätzlich im HS- und HöS-Netz einsetzbar.  

 

Basis Technologie

HDÜ-Technologie (Hochspannungs-Drehstrom-Übertragung)

HGÜ-Technologie (Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung)

 

Wesentliche Komponenten:

  • HGÜ-Anlagen
  • Gasisolierte Rohrleiter GIL (Gas Insulated Line)
  • FACTs (Flexible AC Transmission System)
  • Leistungsschalter
  • Trenn- und Erdungsschalter
  • Gasisolierte Schaltanlagen
  • Durchführung / Bushing
  • Messwandler
  • Spulen
  • Leitungen
  • Transformator (Leistungstransformator, HGÜ-Transformator)



 Mehr zum Thema



Kontakt I Sitemap I Impressum I Hinweise zum Datenschutz